Jettingen
German Croatian English French Greek Italian Russian Spanish Turkish

Die Cajon-AG bei der Betriebsbesichtigung der Schreinerei EWE

Veröffentlicht: Dienstag, 18. April 2017

Am Freitag, den 23. Februar 2017, besuchten wir die Firma EWE in Unterjettingen. Wir wurden dort freundlich von Herrn Niethammer empfangen.

Zu Beginn erzählte er uns, was die Firma herstellt und  einiges über den Beruf des Schreiners.

Herr Niehthammer erklärte uns im Betrieb an einem kleinen Regal-Möbelstück die einzelnen Herstellungsschritte und Arbeitsabläufe vom Brett zum Regal:

1. Am Anfang wird eine Zeichnung am Computer mit einem sogenannten CAD Programm angefertigt.
2. Das Holz  muss zuerst in die richtigen Größen gesägt werden: dies wird an einer computergesteuerten Säge gemacht. Alle Maße müssen zuvor in den PC eingegeben werden.
3. Jetzt bekommen die Bretter eine Umrandungen aus Kunststoff, damit die Kanten geschützt sind.
4. Nun braucht man noch Dübellöcher. Dazu wird eine computergesteuerte Fräsmaschine  verwendet.  Das Holzstück wird in die Maschine eingespannt, sodass es nicht verrutschen kann. Automatisch bohrt die Fräse die Löcher. Auch hier müssen alle Maße zuvor in den PC eingegeben werden.
Die Bretter werden nun montiert und fertig ist das Regal - so einfach und schnell!
 
Als nächstes zeigte uns Herr Niethammer den Lackierraum, wo alles lackiert wird.  Aus Sicherheitsgründen müssen dort Arbeiter beim Lackieren eine Maske und sogar einen Schutzanzug tragen. „Hier stinkt es!“, haben manche Schüler geäußert.
Zum Schluss gingen wir in den Keller, dort lagern die Furniere (damit sie sich nicht verziehen). Beim Verbinden von Furnieren  wird Leim erhitzt und wie eine Naht aufgebracht. Wir duften es dann auch ausprobieren und unser entstandenes Exemplar mitnehmen.
Die Cajon-AG - David (10), Juliane (10), Florian (9a), Valerie (9a), Sarah (9a), Shirin (9a) Marco (8b) bedankten sich ganz herzlich bei Herrn Niethammer für die Zeit, die er sich genommen hatte und für diese tolle Führung.
 
Bericht von Juliane Sanno (Klasse 10)